Kategorie: Spielberichte 1. Damen 2017/18

14.04.2018 1.Damen: VfL Sittensen : VfL Horneburg IV

Mehr...

VfL Sittensen – VfL Horneburg IV 20:12

Mit voller Bank zum Sieg

Das Heimspiel gegen die vierte Damen von Horneburg stand unter einem guten Stern, denn die Sittenserner Damen waren höchst motiviert und konnten mit vier Auswechselspielern aus den Vollen schöpfen.

Kathrin Holst startet mit einem sicheren sieben Meter zum 1:1 unentschieden. Bis zur 13. Minute blieb das Spiel ausgeglichen bei einem Spielstand von 3:3.

Nach einem verwandelten sieben Meter von Theresa Kaiser konnte Sittensen anfangen sich nach und nach abzusetzen.

Nach einer 2 Minuten Strafe für Horneburg in der 25. Minute konnte Sittensen sich nach und nach zu dem Halbzeitstand 11:5 absetzen.

Die ruhigen und motivierenden Worte von Trainer Thomas Fischer bestärkten die Sittensener Damen darin, so weiter zu machen wie in der ersten Halbzeit. In der Deckung sollte weiter fest zugepackt werden, im Angriff sollten die Lücken noch stärker genutzt werden.

Die zweite Halbzeit schien stark zu starten für die Sittensener Damen.

Mitte der zweiten Habzeit hatte Sittensen mit einer Schwächephase zu kämpfen, die sie Dank der vollen Bank und vieler Wechsel überwinden konnte.

Neuzugang Wiebke Behrens konnte in der Schlussphase mit drei wichtigen Toren die Führung weiter ausbauen.

In ihrem zweiten Einsatz in der Damenmannschaft konnte Sarah-Michelle Behrens sich gut durchsetzen und ein gutes Spiel machen.

Endstand 20:12.

Anna-Lena Petersen-Dammaß (Tor), Angela Zech (Tor), Kathrin Holst (4), Theresa Kaiser (7),Katja Baumbach (3), Sarah Kaddoura (1), Selina Stemmann, Wiebke Behrens (3), Laura Müller (1), Sarah-Michelle Behrens, Annalena Tödter (1)

08.04.2018 1.Damen: TuS Harsefeld : VfL Sittensen

Mehr...

TuS Harsefeld : VfL Sittensen 24 : 19

Am Sonntagmorgen ging es für die Damen zum Auswärtsspiel nach Harsefeld. Mit neuer Verstärkung für das Team durch Wiebke Behrens und Sarah- Michelle Behrens sollten zwei Punkte her.

Das Spiel begann auf beiden Seiten unkonzentriert und fahrig. Die Gastgeberinnen konnten das erste Tor erzielen und gingen mit 1:0 in Führung. Schon in den ersten Angriffen kam es auf Sittensinner Seite zu vielen Abspiel- und Fangfehlern. Durch die Toren von Rechtsaußen durch Sarah Kaddoura und die verwandelten 7m von Theresa Kaiser, stand es Mitte der 1. Halbzeit unentschieden 4:4. Durch zu langsames verschieben in der Abwehr konnten die Harsefelder aber dranbleiben und so ging es mit einer knappen Führung von 9:10 für den VfL in die Halbzeitpause.

Anders als von Trainer Thomas Fischer in der Halbzeit gefordert, ging der zweite Durchgang mit Fehlpässen weiter und es kam kein Spielfluss zu Stande. So konnte Christin Lenuweit aus dem Rückraum mit Toren dafür sorgen, dass Sittensen bis Mitte der zweiten Halbzeit mit 16:16 Anschluss halten konnte. Durch zu langsame Rückwärtsbewegung in die Abwehrformation und zusätzliche Schwächung durch 2 Minutenstrafen, machte es den Harsefeldern einfach ihre Tore zu erzielen. Zudem wurde der Angriff von den Gastgeberinnen nun schneller gestaltet, so ging das Spiel am Ende dann doch deutlich mit 24:19 an den TuS Harselfeld.

Es spielten: Anna- Lena Petersen (Tor), Theresa Kaiser (9), Sarah Kaddoura (3), Selina Stemman (1), Ines Krüger, Christin Lenuweit (3), Wiebke Behrens (3), Laura Müller, Sarah- Michelle Behrens, Angela Zech

11.03.2018 1. Damen: VfL Sittensen : TSV Bremervörde 2

Mehr...

VfL Sittensen : TSV Bremervörde 2 20:11

Großartige Leistung!

 

Am Sonntag empfingen die Damen des VfL Sittensen die Damen des TSV Bremervörde zum Heimspiel.

 

Die VfL Damen gingen trotz Schwacher Besetzung mit dem Ziel zu gewinnen Motiviert ins Spiel. Vor allem nachdem die Hinrunde leider knapp verloren wurde.

In den ersten Minuten gelang es den VfL Damen sich mit 2:0 in Führung zu setzen. Die Gegner kamen nicht richtig ins Spiel, da die Abwehr der VfL Damen nicht zu durchbrechen war. Durch gutes Blocken und gut gespielte Angriffe konnten die Damen sich bis zur Halbzeit auf 9:4 absetzten.

Hoch motiviert ging es in die Pause. Der Coach Thomas Fischer war sehr zufrieden mit der Leistung der Damen. Mit ein paar kleinen Verbesserungstipps ging es dann in die zweite Halbzeit.

 

Die zweite Halbzeit begann mit einem 7m Treffer der VfL Damen. Es folgten Ballgewinne in der Abwehr und weiter Tore für den VfF Sittensen (11:4). Die Abwehr des VfL Sittensen stand so stark, dass der Gegner nicht aufholen konnte. Die Gegner kamen also nicht mehr ins Spiel und konnten letztendlich den Spielstand mit 2 getroffenen 7m nur auf 20:11 verkürzen.

 

Somit gewann der VfL Sittensen Erfolgreich das Rückspiel eindeutig mit 20:11!

 

Es spielten: Anna-Lena Petersen (Tor), Sarah Kaddoura (3), Ines Krüger (2), Christin Lenuweit (7), Kathrin Holst (5) , Laura Müller (3), Selina Stemmann, Angela Zech

25.02.2018 1. Damen: MTV Himmelpforten : VfL Sittensen

Mehr...

MTV Himmelpforten – VfL Sittensen

Am Sonntagvormittag ging es für die Sittenser Damen mit gerade mal sieben Spielern zum Auswärtsspiel nach Himmelpforten. Zu Beginn des Spiels blieben beide Mannschaften auf Augenhöhe, sodass es nach knapp acht Minuten 3:2 für Himmelpforten stand. Von nun an setzten sich die Gastgeber ab und erlangten auch durch zahlreiche Tempogegenstöße in der 19. Spielminute einen Punktestand von 10:6. Die Sittenser Damen kämpften sich dann wieder nach vorne und konnten mit einem Spielstand von 12:9 in die Halbzeit gehen.

Nach der Halbzeit kam es zu einem erneuten Einbruch der Gäste und der Gegner konnte sich auf 18:11 absetzen. Doch dann wachten die Damen des VfL Sittensen wieder auf und warfen innerhalb von zwei Minuten drei Tore. Von der vierzigsten bis zur fünfzigsten Minute gelang es dem VfL sich von einem 19:14 auf ein 21:20 heran zu kämpfen. Doch dann folgte wieder eine kleine Phase der Schwäche, die auch dem Umstand zuschulden kam, dass die Damen des VfL keinen Auswechselspieler auf der Bank hatten. Der MTV Himmelpforten baut währenddessen seine Führung in der 54. Minute auf 23:20 aus. Selbst ein weiterer Anschlusstreffer in der 55. Spielminute von Finja Müller kann den Gegner nicht mehr beeindrucken. Als sich dann in der 58. Minute auch noch Katja Baumbach aus der Sittenser Mannschaft verletzt, war das Spiel entschieden.

Am Ende gab es einen Stand von 25:21 für den MTV Himmelpforten. Erwähnenswert ist allerdings noch die Leistung von Kathrin Holst, die mit elf Toren und davon sieben von sieben verwandelten 7m die wichtigste Torschützin der Sittenser Damen war.

 

Es spielten: Anna-Lena Petersen-Dammaß (Tor), Ines Krüger (4), Katja Baumbach (3), Christin Lenuweit (1), Kathrin Holst (11), Laura Müller (1), Finja Müller (1)

18.02.2018 1. Damen: HSG Bützfleth/Drochtersen : VfL Sittensen

Mehr...

HSG Bützfleth/Drochtersen – VfL Sittensen  21:19

 

Am vergangenen Wochenende ging es mit einer knapp besetzten Bank für die Sittensener Damen  zum Tabellenführer nach Bützfleth/Drochtersen.

Die Sittensener Damen kamen schlecht ins Spiel, hatten Probleme mit der 5:1 Abwehr der HSG Damen. Erst Christin Lenuweit konnte das erste Tor für die Damen vom VfL in der 13 Minute zum 4:1 erzielen.  In der Sittensener Abwehr wurde noch nicht schnell genug verschoben und so setzte sich Bützfleth/Drochtersen weiter ab. Aber die Gäste hielten gegen und nach 3 nacheinander verwandelten 7m von Kathrin Holst ist der Knoten geplatzt. Und so ging es mit 10:07 in die Halbzeit.

Die Sittensener kamen motiviert aus der Pause und wollten an die letzten 10 Minuten anschließen. Nun wurde in der Abwehr schneller verschoben und in Angriff kam es zu weniger Fehlern. So kamen die Damen durch schönes Zusammenspiel weiter ran und konnten in der 49 Minute mit 16:18 in Führung gehen. In den letzten 10 Minuten kam es wieder vermehrt zu Fehlern auf Sittensener Seite. Durch Abspiel Fehler erzielen die HSG Tempogegenstoß Tore und übernahmen wieder die Führung. Es wurde bis zur letzten Minute gekämpft, trotz allem mussten die Sittensener Damen sich nach einer starken zweiten Halbzeit mit einem 21:19 geschlagen geben.

 

Es spielten: Anna-Lena Petersen (Tor), Finja Müller (1), Laura Müller (1), Christin Lenuweit (1), Ines Krüger (2), Kathrin Holst (11), Selina Stemmann (1), Sarah Kaddoura (2)