08.09.2019 weibliche B-Jugend: TSV Altenwalde : VfL Sittensen

Mehr...

TSV Altenwalde 2 : VfL Sittensen 17:3 

Niederlage im ersten Saisonspiel  

 Am Sonntagmittag ging es für die weibliche B-Jugend zu den Gastgebern aus Altenwalde.  In der Anfangsphase der Partie wurde sich auf beiden Seiten noch abgetastet und es dauerte bis zur 5 Minute ehe die Gastgeber das 1:0 erzielten. Doch davon ließ sich die junge Sittensener Mannschaft nicht beeindrucken und spielte ruhig und konzentriert weiter. Die Gäste probierten gerade in der Abwehr sauber und ordentlich zu agieren, damit es Altenwalde nicht gelang zu leichten Tore zukommen. Dies klappte das ganze Spiel über auch sehr gut, nur ab und an fanden die Gastgeberinnen freie Lücken in der Abwehr. Nachdem 5:0 für die Gastgeberinnen konnte Lara Klindworth das erste Tor für die Sittensener Mannschaft in der 13 Minute erzielen.  

In die Halbzeit ging es mit einem Stand von 9:2 für Altenwalde. 

In der zweiten Hälfte wollte Sittensen in der Abwehr noch intensiver die Lücken zu schieben und mehr Torgefahr durch 1 gegen 1 Situationen ausüben.  Doch so langsam wurde die B-Jugend unkonzentrierter, wodurch es zu den ein oder anderen Fehler im Angriffsspiel kam. Dadurch gelang es den Sittensener Mädels nicht die nötige Torgefahr auszustrahlen und so verlor man diese Partie mit 17:3. 

Das Spiel wird abhakt und es wird sich auf das erste Spiel in eigener Halle am Sonntag den 15.08 konzentriert. 

27.04.2019 2. Herren: VfL Sittensen 2 : SB Beckdorf 3

Mehr...

VfL Sittensen 2 : SV Beckdorf 3   32:12

Sittensen gewinnt Derby deutlich

Beim letzten Heimspiel der Saison hatten wir unsere Nachbarn aus Beckdorf zu Gast. Für unsere Mitspieler Ferenc und Hinni sollte dies ein besonderes Spiel werden, da sie das letzte Mal im VfL Dress aufliefen und ihre aktiven Karrieren anschließend beendeten.

Sittensen begann konzentriert, doch dem Gegner gelang der erste Treffer der Partie. Aber dann kam unsere Antwort und wir erspielten uns zahlreiche Chancen, welche wir gekonnt nutzten. In den weiteren Spielminuten erarbeitete sich die Heimmannschaft einen 8 Tore Vorsprung. In der Abwehr standen wir gut und Beckdorf hatte Mühe ihre Abschlüsse auf unser Tor zu bringen. Erst in den letzten Minuten ließ die 2.Herren etwas nach und die Gäste kamen zu ein paar Toren. Beim Stande von 11:5 ging es in die Pause.

In der Kabine wurde dann besprochen, dass wir gleich mit Beginn des zweiten Spielabschnitts wieder aktiver agieren wollten. So wurde in der Verteidigung wieder ordentlich zugepackt und wir kamen vermehrt zu Tempogegenstößen, welche sicher unteranderem durch Holger Rosemeyer (14 Tore) verwandelt wurden. Beckdorf versuchte alles um wieder in die Partie zu kommen aber Sittensen spielte abgeklärt und baute seine Führung weiter aus. In der Schlussphase des Spiels konnten wir noch ein paar schöne Treffer herausspielen und standen in der Defensive weiterhin sicher. So hatten wir als die Schlusssirene erklang einen deutlichen 32: 12 Sieg errungen.

Nach diesem sehr guten Spiel geht es nun in der kommenden Woche zum letzten Saisonspiel nach Stade.

Ein „Herzliches Dankeschön“ für all die Spiele, Ratschläge, Unterhaltungen und 3.Halbzeiten in den vergangen Jahren/Jahrzehnten in Namen der gesamten 2.Herren geht an Ferenc & Hinni, die nun  in ihren wohlverdienten Handballruhestand gehen. Ihr seid jederzeit bei uns in der Kabine „Willkommen“!

 

Es spielten: Knud Sanders (Tor), Carsten Meyer, Torben Schomacker, Tobias Grönboldt, Ferenc Kocsis, Holger Rosemeyer, Hinrich Behrens, Holger Fischer, Jens Dill, David Habermann

 

 

 

27.04.2019 1. Herren: VfL Sittensen : TuS Zeven 2

Mehr...

VfL Sittensen  – TuS Zeven 2

Klarer Sieg und wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft

 

Bei der Jagd um den ersten Platz zählen nur gewonnene Spiele für den VfL Sittensen. Gegen die Zevener mussten beim vorletzten Spiel dieser Saison also dringend benötigte Punkte geholt werden. Entsprechend motiviert gingen die Gastgeber in diese Partie.

Vor allem in der eigenen Abwehr überzeugte das Spiel der Sittensener dabei von Beginn an. Nur wenige Angriffe des TuS Zeven konnten das Abwehrspiel des VfL überwinden. Über die gesamte erste Spielhälfte ließ die 1. Herren nur sechs Treffer zu. Bereits nach den ersten 10 Minuten führten die Gastgeber beim Stand von 5:2 mit einem komfortablen Vorsprung von drei Toren. Diesen Abstand bauten die Sittensener bis zum Ende der ersten Halbzeit immer weiter aus. Mit einer komfortablen Führung von 17:6 Toren ging es in die verdiente Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit konnten die ersatzgeschwächten Zevener nur wenig gegen den VfL ausrichten und so wuchs der Abstand zwischen beiden Teams weiter an. Letztlich gewannen die Gastgeber mit einem Stand von 33:17 Toren verdient. Im Angriffsspiel der 1. Herren wurden aber trotz der insgesamt 33 erzielten Tore noch zu viele klare Gelegenheiten ungenutzt gelassen. Mit Blick auf den nächsten Gegner muss daran weiter gearbeitet werden, um die eigene Chancenauswertung zu verbessern.

Mit diesem Sieg rückt die Meisterschaft in greifbare Nähe. Bereits am nächsten Wochenende wartet mit der ersten Mannschaft des TuS Harsefeld der letzte und entscheidende Gegner auf die Sittensener.

Spielfilm:
1. Hz.: 1:0; 4:1; 6:2; 8:5; 14:6; 17:6
2. Hz.: 18:6; 21:7; 25:10; 28:12; 30:15; 33:17

 

Es spielten: Sebastian Behrens (7), Malte Cordes (3), Sören Evers (4), Eike Gerken (Tor), Henning Gerken (3), Paul Krüger (4), Lütje Martens (6), Hannes Morgenstern (2), Daniel Rosemeyer (4)

07.04.2019 2. Herren: VfL Fredenbeck 6 : VfL Sittensen 2

Mehr...

VfL Fredenbeck 6 : VfL Sittensen 2  19:28

Sittensen nimmt Punkte aus Fredenbeck mit

Zum Auswärtsspiel reisten wir in guter Besetzung und gingen motiviert in die Partie. Nach zuletzt drei Niederlagen wollten wir nun endlich wieder punkten. In den ersten Minuten verlief die Begegnung relativ ausgeglichen und so stand es 4:4. Sittensen erspielte sich im Angriff nun immer öfter aussichtsreiche Chancen, konnte diese aber nicht alle verwerten. Im weiteren Verlauf übernahmen wir dann die Führung, jedoch ließ sich Fredenbeck nicht richtig auf Distanz halten und blieb in Reichweite. Bis zur Pause hatten wir uns aber beim Stand von 10:14 einen 4 Tore Vorsprung erkämpft.

Nach einer kurzen Besprechung in der Halbzeit ging es dann weiter. Wir hatten uns vorgenommen in der Abwehr konzentrierter zu agieren um diese Partie zu unseren Gunsten zu gestalten. Der Gastgeber versuchte nochmals alles um das Spiel in den Griff zu bekommen, doch Sittensen nutzte seine Möglichkeiten in dieser Phase des Spiels nun besser und vergrößerte den Vorsprung auf 7 Tore. In den darauffolgenden Minuten fielen auf beiden Seiten gleichermaßen die Tore. Als es dann in die Schlussphase ging, agierten wir abgeklärt und konnten noch ein paar Treffer herausspielen. So war am Ende beim Stande von 19:28 ein deutlicher Auswärtserfolg erreicht worden.

Den Schwung aus diesem Sieg wollen wir mit in die letzten beiden Saisonspiele in den kommenden Wochen nehmen, um auch diese erfolgreich zu gestalten.

 

Es spielten: Knud Sanders (Tor), Hinrich Behrens, Tobias Grönboldt,  Mirko Gerken, Jens Dill, Dirk Wichern, Ferenc Kocsis, Johannes Martens, Martin Schubert, Torben Schomacker, Holger Rosemeyer

30.03.2019 1. Herren: TuS Harsefeld 2 : VfL Sittensen

Mehr...

TuS Harsefeld II : VFL Sittensen I 9 : 37

Souveräner Auswärtssieg gegen Harsefeld II

 

Am heutigen Samstag ging es für die 1. Herren vom VFL nach Harsefeld zum Tabellenschlusslicht.

Coach Fischer konnte auf einen motivierten, 11-Mann starken Kader zurückgreifen und so wurde das Spiel auch konzentriert angegangen. Nach einem ausgeglichenen Beginn (2:2) kam vor allem die gewohnt starke Defensive der Sittensener zum Tragen. Der VFL setzte sich nach 14 Minuten mit 2:9 ab und dieser Vorsprung wurde bis zur Halbzeit konsequent ausgebaut (4:19).

Der 2. Durchgang begann wie der 1. Spielabschnitt. Die Abwehr war noch nicht wieder auf Betriebstemperatur und so stand es nach 37 Minuten bereits 8:23. Nach diesem kurzen „Verschnaufen“ der Gastmannschaft wurde aber wieder konzentrierter zugepackt und auch das Torhütergespann um Michel Schönfeld und Eike Gerken vernagelte das Tor wie zu besten Zeiten.

Bis zur 57. Minute kam kein einziger Gegentreffer mehr hinzu und so endete das Spiel verdient mit 9:37 für Sittensen.

Das nächste Spiel hat Sittensen am 27.04. in eigener Halle gegen die Zweitvertretung aus Zeven.

 

Kader:
Eike Gerken(Tor), Michel Schönfeld(Tor), Daniel Rosemeyer(3), Hannes Morgenstern(1), Marius Schönfeld(7), Sebastian Behrens(11/3), Paul Krüger(3), Lütje Martens (3), Malte Cordes(2), Sebastian Quest(6), Sören Evers(1)