21.04.2018 1. Herren: VfL Sittensen : VfL Fredenbeck V

Mehr...

Sittensen Fredenbeck V  21.04.2018

Heimsieg gegen Fredenbeck

 

In den letzten zwei Spielen gegen Fredenbeck konnte Sittensen jeweils nicht punkten, das wollte man im heutigen Spiel ändern und war dem entsprechend Motiviert.

Coach Fischer stellte Sittensen dementsprechend ein, die 1. Herren sollten vor allem über eine kompakte Abwehr agieren.

Gesagt getan, in den ersten 10 Minuten fand Fredenbeck nur schwer einen Weg durch die Abwehr und wenn doch war Eike Gerken zur Stelle und entschärfte die würfe. Im Angriff konnte Sittensen seine Chance nutzen, so stand es nach 6 Minuten bereits 5:0 für die Hausherren. Nun stellte Fredenbeck um und wechselte etwas durch, jetzt kamen sie besser ins Spiel und konnte den Abstand etwas verkürzen. Nach einer kurzen schwäche Phase von Sittensen hatte die 1. Herren das Spiel aber wieder unter Kontrollen, so ging es mit 15:11 in die Halbzeit.

 

In der zweiten Halbzeit konnte Sittensen an seiner Leistung anknüpfen, in der Abwehr stand man sicher und Fredenbeck kam nur mit viel Mühe zu ihren Toren und vorne spielte die 1. Herren ihren Angriff konsequent durch. So schaffte man es die Führung weiter aus zu bauen.

Am Ende eines fairen Spieles stand es 28:21 für Sittensen.

Die 1. Herren bedankt sich noch für die tatkräftige Unterstützung aus der zweiten Herren durch Sören Evers und Henning Gerken.

Spielfilm:

1.HZ: 1:0; 5:0; 5:1; 6:3; 8:4; 10:5; 12:6; 12:8; 12:10; 15:10; 15:11

2.HZ: 16:11; 17:12; 18:13; 20:13; 21:14; 26:14; 26:15; 27:17; 28:18; 28:21

 

Es spielten: Eike Geren (Tor), Michel Schönfeld (Tor), Henning Gerken (3), Sören Evers (6), Martin Hampel (3), Daniel Rosemeyer (4), Sebastian Quest (2), Marius Schönfeld (7), Hannes Morgenstern (3), Stefan Grönboldt

14.04.2018 1.Damen: VfL Sittensen : VfL Horneburg IV

Mehr...

VfL Sittensen – VfL Horneburg IV 20:12

Mit voller Bank zum Sieg

Das Heimspiel gegen die vierte Damen von Horneburg stand unter einem guten Stern, denn die Sittenserner Damen waren höchst motiviert und konnten mit vier Auswechselspielern aus den Vollen schöpfen.

Kathrin Holst startet mit einem sicheren sieben Meter zum 1:1 unentschieden. Bis zur 13. Minute blieb das Spiel ausgeglichen bei einem Spielstand von 3:3.

Nach einem verwandelten sieben Meter von Theresa Kaiser konnte Sittensen anfangen sich nach und nach abzusetzen.

Nach einer 2 Minuten Strafe für Horneburg in der 25. Minute konnte Sittensen sich nach und nach zu dem Halbzeitstand 11:5 absetzen.

Die ruhigen und motivierenden Worte von Trainer Thomas Fischer bestärkten die Sittensener Damen darin, so weiter zu machen wie in der ersten Halbzeit. In der Deckung sollte weiter fest zugepackt werden, im Angriff sollten die Lücken noch stärker genutzt werden.

Die zweite Halbzeit schien stark zu starten für die Sittensener Damen.

Mitte der zweiten Habzeit hatte Sittensen mit einer Schwächephase zu kämpfen, die sie Dank der vollen Bank und vieler Wechsel überwinden konnte.

Neuzugang Wiebke Behrens konnte in der Schlussphase mit drei wichtigen Toren die Führung weiter ausbauen.

In ihrem zweiten Einsatz in der Damenmannschaft konnte Sarah-Michelle Behrens sich gut durchsetzen und ein gutes Spiel machen.

Endstand 20:12.

Anna-Lena Petersen-Dammaß (Tor), Angela Zech (Tor), Kathrin Holst (4), Theresa Kaiser (7),Katja Baumbach (3), Sarah Kaddoura (1), Selina Stemmann, Wiebke Behrens (3), Laura Müller (1), Sarah-Michelle Behrens, Annalena Tödter (1)

07.04.2018 1. Herren: TuS Zeven II : VfL Sittensen

Mehr...

VfL Sittensen : TuS Zeven II 36:23

Verdienter Auswärtssieg für die 1. Herren

 

In der bisherigen Saison gelang es sowohl dem TuS Zeven, als auch dem VfL Sittensen, jeweils eines der drei Punktspiele für sich zu entscheiden. Entsprechend motiviert gingen beide Teams in diese dritte und damit letzte Begegnung. Dabei musste die 1. Herren mit einem stark ersatzgeschwächten Kader von lediglich acht Mann antreten.

In den ersten 10 Minuten der Partie spielten beide Teams auf Augenhöhe. Sittensen konnte zwar die ersten beiden Treffer für sich verbuchen, die Zevener zogen aber schnell nach und konnte bis zum Stand von 7:6 immer wieder ausgleichen. Die Gäste aus Sittensen fanden ab diesem Zeitpunkt aber immer besser in Ihr Spiel und sortierten sich vor allem in der Abwehr sicherer als ihre Gastgeber. Mitte der ersten Halbzeit lag die 1. Herren dann komfortabel mit 12:6 Toren in Führung. Diesen Abstand konnten die Sittensener trotz schwindender Kräfte bis zur Halbzeitpause verteidigen und so ging es beim Stand von 17:10 Toren in die verdiente Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeber wenig gegen das Spiel des VfL ausrichten. Innerhalb kürzester Zeit spielte die 1. Herren einen 10-Punkte Vorsprung heraus und konnte diesen bis zur 47. Spielminute halten. Beim Stand von 29:19 ließen die Kräfte der Gäste aber zunehmend nach und damit auch die Konzentration. Die 2. Mannschaft aus Zeven schaffte es noch einmal auf acht Punkte heranzukommen, konnte die Sittensener damit jedoch nicht ernsthaft in Bedrängnis bringen. Beim Stand von 30:22 mobilisierte die 1.Herren noch einmal alle Kräfte, zog in den letzten 10 Minuten der Partie auf den verdienten Endstand von 36:23 davon und sicherte sich damit den verdienten Auswärtssieg.
Spielfilm:
1. Hz.: 1:0; 2:2; 5:5; 7:5; 10:6; 14:6; 14:9; 17:10
2. Hz.: 18:10; 20:12; 24:14; 26:16; 28:18; 29:21; 30:22; 34:22; 36:23

 

Es spielten:
Malte Cordes (5), Eike Gerken (Tor), Stefan Grönboldt (5), Martin Hampel (5/1), Paul Krüger (7), Hannes Morgenstern (4), Marius Schönfeld (9), Michel Schönfeld

08.04.2018 1.Damen: TuS Harsefeld : VfL Sittensen

Mehr...

TuS Harsefeld : VfL Sittensen 24 : 19

Am Sonntagmorgen ging es für die Damen zum Auswärtsspiel nach Harsefeld. Mit neuer Verstärkung für das Team durch Wiebke Behrens und Sarah- Michelle Behrens sollten zwei Punkte her.

Das Spiel begann auf beiden Seiten unkonzentriert und fahrig. Die Gastgeberinnen konnten das erste Tor erzielen und gingen mit 1:0 in Führung. Schon in den ersten Angriffen kam es auf Sittensinner Seite zu vielen Abspiel- und Fangfehlern. Durch die Toren von Rechtsaußen durch Sarah Kaddoura und die verwandelten 7m von Theresa Kaiser, stand es Mitte der 1. Halbzeit unentschieden 4:4. Durch zu langsames verschieben in der Abwehr konnten die Harsefelder aber dranbleiben und so ging es mit einer knappen Führung von 9:10 für den VfL in die Halbzeitpause.

Anders als von Trainer Thomas Fischer in der Halbzeit gefordert, ging der zweite Durchgang mit Fehlpässen weiter und es kam kein Spielfluss zu Stande. So konnte Christin Lenuweit aus dem Rückraum mit Toren dafür sorgen, dass Sittensen bis Mitte der zweiten Halbzeit mit 16:16 Anschluss halten konnte. Durch zu langsame Rückwärtsbewegung in die Abwehrformation und zusätzliche Schwächung durch 2 Minutenstrafen, machte es den Harsefeldern einfach ihre Tore zu erzielen. Zudem wurde der Angriff von den Gastgeberinnen nun schneller gestaltet, so ging das Spiel am Ende dann doch deutlich mit 24:19 an den TuS Harselfeld.

Es spielten: Anna- Lena Petersen (Tor), Theresa Kaiser (9), Sarah Kaddoura (3), Selina Stemman (1), Ines Krüger, Christin Lenuweit (3), Wiebke Behrens (3), Laura Müller, Sarah- Michelle Behrens, Angela Zech

11.03.2018 1. Damen: VfL Sittensen : TSV Bremervörde 2

Mehr...

VfL Sittensen : TSV Bremervörde 2 20:11

Großartige Leistung!

 

Am Sonntag empfingen die Damen des VfL Sittensen die Damen des TSV Bremervörde zum Heimspiel.

 

Die VfL Damen gingen trotz Schwacher Besetzung mit dem Ziel zu gewinnen Motiviert ins Spiel. Vor allem nachdem die Hinrunde leider knapp verloren wurde.

In den ersten Minuten gelang es den VfL Damen sich mit 2:0 in Führung zu setzen. Die Gegner kamen nicht richtig ins Spiel, da die Abwehr der VfL Damen nicht zu durchbrechen war. Durch gutes Blocken und gut gespielte Angriffe konnten die Damen sich bis zur Halbzeit auf 9:4 absetzten.

Hoch motiviert ging es in die Pause. Der Coach Thomas Fischer war sehr zufrieden mit der Leistung der Damen. Mit ein paar kleinen Verbesserungstipps ging es dann in die zweite Halbzeit.

 

Die zweite Halbzeit begann mit einem 7m Treffer der VfL Damen. Es folgten Ballgewinne in der Abwehr und weiter Tore für den VfF Sittensen (11:4). Die Abwehr des VfL Sittensen stand so stark, dass der Gegner nicht aufholen konnte. Die Gegner kamen also nicht mehr ins Spiel und konnten letztendlich den Spielstand mit 2 getroffenen 7m nur auf 20:11 verkürzen.

 

Somit gewann der VfL Sittensen Erfolgreich das Rückspiel eindeutig mit 20:11!

 

Es spielten: Anna-Lena Petersen (Tor), Sarah Kaddoura (3), Ines Krüger (2), Christin Lenuweit (7), Kathrin Holst (5) , Laura Müller (3), Selina Stemmann, Angela Zech