14.12.2019 1. Herren: VfL Sittensen : TSV Bremervörde III

Mehr...

VfL Sittensen : TSV Bremervörde III 30:21

Erfolgreicher Abschluss der Vorrunde für den VfL

 

Zum letzten Spiel der Vorrunde Regionsliga Ost, hatten die Herren des VfL Sittensen die dritte Herren des TSV Bremervörde zu Gast. Vor heimischem Publikum wollte man die letzten zwei Punkte des Kalenderjahres 2019 einfahren und ging hoch motiviert in die Partie.

Zu Beginn waren die Kräfteverhältnisse ausgeglichen und so stand es nach sieben Minuten 6:5 für den VfL. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte stand die Abwehr von Sittensen kompakter, hatte im Angriff mehr Glück beim Abschluss und Dank eines hell wachen Eike Gerken im Tor ging der VfL mit einer komfortablen 19:11 Führung in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb Sittensen weiter die dominierende Mannschaft und lies dem TSV nur wenig Chancen aufzuholen. So stand es nach knapp 50 Spielminuten 26:17 für den VfL. Bei gleich bleibenden Kräfteverhältnissen ging die Partie 30:21 für Sittensen aus.

Es spielten:

Eike Gerken, Thees Martens (1), Henning Gerken (2), Jan Sdrenka, Daniel Rosemeyer (6), Torben Schomacker, Sebastian Quest (1), Simon Krumm (1), Sebastian Behrens (9), Paul Krüger (7), Michel Schönfeld, Sören Evers (3), Tobias Grönboldt

 

07.12.2019 1. Damen: MTV Himmelpforten II : VfL Sittensen

Mehr...

VfL Sittensen – MTV Himmelpforten II

Die 1. Damen des VfL Sittensen reiste am 07.12. nach Himmelpforten, zu Ihrem vorletzten Vorrundenspiel in der Regionsliga.
Auf Grund von mehreren verletzungsbedingten Ausfällen in der Mannschaft, kamen nur 8 Spielerinnen zusammen. Lilly Flemming erklärte sich bereit für dieses Auswärtsspiel ins Tor zu gehen, da leider die Torhüterin Katja Baumbach sich auch verletzt hat.
Das Spiel startete mit einem schnellen Treffer von Kathrin Holst in der 1.Minute, der Ausgleich zum 1:1 erfolgte auf der Himmelpfortener Seite sehr schnell. Jedoch konnten die Damen im Anschluss gleich 3 weitere Tore verwandeln. Viola Stemmann erspielte sich im Team mit Kathrin Holst weitere tolle Treffer. Mit einfachen Doppelpässen zogen sich große Lücken in die Himmerpfortener Abwehr. Bei einem Spielzug gelang es mit einem Einlauf von Außen, dass Sarah-Michelle Behrens einen tollen Treffer erzielte! Lilly Flemming glänzte im Tor und machte Ihre Sache super. Sie hielt in Folge gleich drei Bälle. Das Spiel wurde schneller und in die Halbzeit ging es mit einem Zwischenstand von 12:16.
In der 2. Halbzeit wurde die Abwehr umgestellt, damit mehr Würfe aus dem Rückraum verhindert werden konnten, das klappte gut. Die Abwehr der Sittensener Damen stand jetzt besser da und die Übergabe der Kreisläuferin hatte zu Folge, dass wenig Tore auf der Himmepfortener Seite fielen.Durch tolle schnelle Pässe der Torwartin gelang es den Damen mehrere Tempogegenstöße zu laufen. Im Laufe des Spiels verwandelte Kathrin Holst alle 4 gegebenen 7 Meter souverän. Sarah Kaddoura spielte auf der rechten Rückraum Position und löste Ihre neuen Aufgaben erfolgreich.
Zum Ende des Spiels wurde das Ergebnis deutlicher, die 1. Damen des VfL Sittensen gewann mit 32:20.
Vielen Dank noch einmal an Lilly Flemming, dass Sie sich für uns im Tor so gut geschlagen hat.
Es spielten: Sarah Kaddoura (5), Ines Krüger (4), Franziska Lachmann (5), Kathrin Holst (13), Viola Stemmann (4), Lilly Flemming (Tor), Sarah-Michelle Behrens (1), Wiebke Behrens

01.12.2019 1. Herren: TuS Harsefeld II :VfL Sittensen

Mehr...

TuS Harsefeld II – VfL Sittensen 14 : 26

Zweiter Sieg innerhalb von 8 Tagen gegen Harsefeld – Tabellenführung gesichert

 Am heutigen Sonntag ging es für den VfL zum Auswärtsspiel nach Harsefeld.

Nachdem man den TuS schon in der Vorwoche mit 29:19 schlagen konnte sollte auch das Rückspiel positiv gestaltet werden.

Die Herren vom VfL konnten nicht wie in der Vorwoche auf eine volle Bank zurück greifen, trotzdem sah man sich mit den 11 angetreten Spielern gut gerüstet für das Spiel. Dafür konnten die Harsefelder auf eine volle Bank zurück greifen. Anders als in der Vorwoche erwarteten uns 7 neue Gegenspieler. Über eine stabile Abwehr und einer schnellen zweiten Welle sollte das Spiel gewonnen werden. Dieses hat bereits im Hinspiel sehr gut funktioniert..

Das Spiel begann ausgeglichen, bis zum Stand von 8:8 nach 20 Minuten wechselte die Führung hin und her und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Die Deckung der Sittenser stand gut, die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Nachdem die Chancenverwertung besser wurde, konnte sich der VfL bis zur Pause auf 10:14 absetzen. In der Halbzeit wurde noch einmal die mangelnde Chancenverwertung angesprochen. Des Weiteren wurde der Fokus auf die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit gelegt, damit diese nicht wie im vergangenen Spiel verschlafen werden.

Die Sittenser setzen die Ansprache konsequent um und konnten den Vorsprung schnell auf 10:17 ausbauen. Immer wieder gelangen schöne Anspiele an den Kreis, wo Sebastian Behrens mit 10 Toren der beste Mann war. Nachdem er schon in der Vorwoche 7 Tore gegen die Harsefelder erzielt hatte, trainierte der TuS unter der Woche extra das Spiel gegen den Kreisläufer. Im weiteren Spielverlauf konnte der VfL die Führung weiter ausbauen. Die Abwehr stand weiterhin sehr gut. Wenn doch mal ein Ball aufs Tor kam zeichneten sich die beiden Torhüter mit schönen Paraden aus. Harsefeld konnte im zweiten Durchgang nur noch 4 Tore erzielen, wodurch wir am Ende kontrolliert und souverän das Spiel für uns entscheiden konnten. Am Ende gewann Sittensen mit 14:26.

Wir bedanken uns für das faire Spiel. Durch den Sieg ist uns die Tabellenführung in den letzten beiden Spielen nicht mehr zu nehmen. Somit spielen wir in der Rückrunde in der Regionsliga, womit wir das Ziel für die Vorrunde erreicht haben. Trotzdem werden wir versuchen die Leistung aus dem heutigen Spiel in den letzten beiden Spielen der Vorrunde zu bestätigen.

Es Spielten:

Eike Gerken (Tor), Michel Schönfeld (Tor), Henning Gerken (3), Jan Sdrenka  (1), Daniel Rosemeyer (4), Torben Schomacker, Sebastian Quest (3), Dirk Wichern (1), Sebastian Behrens (10/5), Paul Krüger (4), Thees Martens

 

28.11.2019 weibliche B-Jugend: VfL Sittensen : TuS Zeven

Mehr...

VfL Sittensen : TuS Zeven 11:10

Erster Sieg für weibliche B-Jugend

Heute ging es im Derby gegen den direkten Tabellennachbarn aus Zeven. Es war schon vor der Partie klar, hier sollte es heute Punkte geben. Dies machte Trainer Daniel Rosemeyer auch vor der Partie noch mal klar. Leider musste man krankheitsbedingt die Partie wieder mit 7 Mädels bestreiten und hatte somit keine Auswechselspielerin.

Die ersten Minuten der Partie waren sehr ausgeglichen und beide Mannschaften taten sich schwer ihre Angriffe entscheidend zu nutzen. Daher stand es bis zur 20 Minuten 2:3 für die Gäste aus Zeven. Bis zur Halbzeit nahm Zeven das Spiel etwas in die Hand und konnten vorne mehr aus ihren Chancen machen und somit ging es bei einem Stand von 4:7 in die Halbzeitpause.

 

In der Halbzeitpause war jedem klar, dass das Spiel noch nicht verloren war und man hier Punkte holen konnte. Dafür sollte in der Abwehr noch etwas aggressiver zugepackt werden und gerade im Angriffsspiel konzentrierter gespielt werden.

Direkt nach der Pause gelang es Chiara Otten auf 5:7 zu verkürzen. Leider gab es direkt die Antwort von Zeven und es stand 5:8. Aber dann gelang es Sittensen 2 Treffer hintereinander zu erzielen, zum einen Lea Petersen vom 7-Meter Punkt und zum anderen Chiara. Die letzten 10 Minuten der Partie brachen an, Zeven führte aktuell mit 7:9 und keiner wusste, wie spannend die Partie noch werden sollte. In der 42 Minute konnte Vivien Fischer den Ball von außen im Tor versenken und somit stand es nur noch 8:9. Den darauffolgenden Angriff konnten die Sittensener erfolgreich verteidigen und zeigten wie die ganze Partie über eine sehr starke Abwehrleistung. Den darauffolgenden Angriff konnte Lara Klindworth erfolgreich zu Ende führen und somit stand es 9:9 und es waren noch knapp 7 Minuten zu spielen. Die nächsten Angriffe verliefen auf beiden Seiten nicht erfolgreich, bis zur 46 Minute, da konnten die Sittensener mit 10:9 in Führung gehen. Doch leider konnten die Gäste in mitten der 48 Minute zum 10:10 ausgleichen. Aber hier begann es so richtig spannend zu werden! Die Sittensener vergaben nach wieder Anwurf ihre erste Gelegenheit wieder in Führung zu gehen. Doch Glücklicherweise konnten die Zevner ihre Chance ebenfalls nicht verwandeln, da Jannika Nilges den Ball parieren konnte. Nachdem eroberten Ball zögerte Trainer Daniel Rosemeyer nicht lange und nahm die Auszeit, ab hier waren noch 10 Sekunden zu spielen. Daniel probierte die junge Mannschaft zu beruhigen und nicht hektisch zu werden. Außerdem gab er der Mannschaft mit, wie sie den letzten Angriff spielen sollten, dies setzte die Mannschaft auch erfolgreich um und Lara Klindworth konnte den 11:10 Siegtreffer werfen.

 

Damit war das Glück perfekt und die weibliche B-Jugend konnte ihren ersten Sieg verzeichnen, die Freude war bei Spielern und Trainer riesig. Jetzt hoffen wir, dass wir für die nächsten Spiele diese positive Energie mitnehmen können und eventuell noch die ein oder anderen Punkte holen.

23.11.2019 1. Herren: VfL Sittensen : TuS Harsefeld II

Mehr...

VfL Sittensen – TuS Harsefeld II 29 : 19

ErfolgreicheR Heimspieltag für Sittensen

 

Moin moin aus Sittensen, am heutigen Samstag hatte der VfL einen großen Heimspieltag und das wollte man positiv gestalten.

Nachdem die Damen mit einem Sieg vorgelegt hatten wollten die Herren daran selbstverständlich anknüpfen und den Tag mit einem Sieg erfolgreich beenden.

Die Heeren vom VfL waren gut aufgestellt und konnten auf eine volle Bank zurückgreifen, diesen Vorteil wollte man nutzen und das Spiel dementsprechend schnell gestalten. Wichtig war und dies wurde auch nochmal angesprochen, eine stabile Abwehr zu stellen, dies geling Sittensen in den letzten Spielen nur mäßig.

Das Spiel begann gut für Sittensen, wie besprochen stand die Abwehrt gut und der Angriff lief, vor allem die zweite Welle konnte gut ausgespielt werden, so führte der VfL nach 9 Minuten bereits mit 6:2.

Im weiteren Spielverlauf machte sich im Harsefelder Spiel Unmut breit, da sie nicht oder nur sehr schwer zum Erfolg kamen. Bei Sittensen hingeben lief der Angriff weiterhin reibungslos, die Spielzüge funktionierten und die Chancen vorm Tor wurden konsequent genutzt.  Zur Halbzeit stand es denn verdient 17:9.

 

Euphorisch ging man in die zweite Halbzeit, der VfL wollte viel wechseln, jeder sollte zu seiner Einsatzzeit kommen. Die Wechsel konnte dem Spiel nichts anhaben, man kam weiterhin zu seinen Gelegenheiten, nur leider konnten diese in der Anfangszeit nicht genutzt werden. Viele Bälle fanden in den ersten 10 Minuten nicht ins Tor, sondern eher daneben oder ans Alu. Dadurch kam Harsefeld wieder ein Stück näher ran auf vier Tore.

Um Harsefeld nicht nochmal unnötig ins Spiel zu bringen gab es eine kurze Ansprache was dann auch zum Ruck in der Mannschaft führte. Nun spielte Sittensen wieder sicher und kontrollierte das Spiel bis zum Schluss. Am ende gewann Sittensen mit 29:19.

Wir bedanken uns für das faire Spiel und freuen uns nun auf die nächste Partie.

Es Spielten:

Eike Gerken (Tor), Holger Rosemeyer, Tobias Grönboldt, Henning Gerken (2), Jan Sdrenka, Daniel Rosemeyer (7), Torben Schomacker, Sebastian Quest (2), Dirk Wichern (4), Sebastian Behrens (7), Paul Krüger (6), Knud Sanders (Tor), Sören Evers, Thees Martens (1)